Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton
25.07.2022
25.07.2022 10:44 Uhr

«Linke Mittelschulen»: St.Gallen will keine Untersuchung

Bildungsdirektor Stefan Kölliker will keine Untersuchung
Bildungsdirektor Stefan Kölliker will keine Untersuchung Bild: pd
Anfang Jahr kam eine Aargauer Maturaarbeit zum Schluss, die dortigen Mittelschulen seien nicht neutral. Während im Aargau nun eine entsprechende Untersuchung läuft, sieht man dafür in St.Gallen keine Veranlassung.

Aargauer Kantonsschullehrer sind zu links und indoktrinieren die Schüler entsprechend – und abweichende, also eher rechte, Meinungen werden deswegen ungern geäussert: So lautet das Fazit einer Maturaarbeit dreier Kantischüler aus Baden, die Anfang Jahr eine hitzige Diskussion losgetreten hat. So hitzig, dass jetzt die Aargauer Politik aktiv geworden sei, berichtet das «St.Galler Tagblatt».

Während im Aargau dieser eventuelle Verstoss gegen das Schulgesetz («Die öffentlichen Schulen sind unselbstständige öffentlich-rechtliche Anstalten; sie sind politisch und konfessionell neutral») untersucht wird, will man davon in St.Gallen nichts wissen.

Bislang habe sich die Frage nach einer Untersuchung der politischen Neutralität der St.Galler Mittelschulen noch nicht gestellt, «da wir nicht mit entsprechenden Hinweisen konfrontiert worden sind», sagte Bildungsdirektor Stefan Kölliker (SVP) zum Tagblatt. Sie «auf Vorrat» zu thematisieren, mache keinen Sinn.

Auch für Andreas Egli ist im Tagblatt klar, dass es eine solche Untersuchung im Kanton St.Gallen nicht brauche. Der Vizepräsident des kantonalen Mittelschullehrer-Verbands (KMV) sagte: «Wir sind überzeugt, dass unsere Leute ihren Lehrauftrag professionell umsetzen.»

Etwas anders sieht es Lukas Huber, der Präsident der jungen SVP des Kantons St.Gallen:  Er würde gemäss Tagblatt einer Untersuchung der Gesinnung der Lehrer im Kanton St.Gallen grundsätzlich zustimmen. «Ich würde nicht unterschreiben, dass Lehrer prinzipiell zu links sind. Aber es ist wichtig, auf das Thema zu sensibilisieren und daran zu erinnern, dass Lehrer eine politisch neutrale Haltung haben müssen.»

 

 

 

 

stgallen24/stz.