Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
In-/Ausland
16.08.2022

Weko nimmt Pharmafirma ins Visier

Die Wettbewerbshüter der Weko haben gegen ein Pharmaunternehmen ein Untersuchung eingeleitet. Die Firma soll einem Grosshändler den günstigeren Bezug von Produkten im Ausland verweigert haben.(Archivbild)
Die Wettbewerbshüter der Weko haben gegen ein Pharmaunternehmen ein Untersuchung eingeleitet. Die Firma soll einem Grosshändler den günstigeren Bezug von Produkten im Ausland verweigert haben.(Archivbild) Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Wettbewerbskommission – Die Wettbewerbskommission (Weko) hat eine Untersuchung gegen ein international tätiges Pharmaunternehmen eingeleitet. Dieses habe einer schweizerischen Pharmagrosshändlerin mutmasslich den Bezug von Produkten zu günstigeren Konditionen im Ausland verweigert.

Dies könnte ein Verstoss gegen das Kartellgesetz sein, wie die Weko am Dienstag mitteilte. Betroffen seien Produkte wie Trink- und Sondennahrung.

Auf Anfrage teilte die Weko mit, Namen der betroffenen Firmen würden vorerst nicht genannt. In zwei Wochen werde das mutmasslich gegen das Kartellgesetz verstossenden Pharmaunternehmens im Handelsamtsblatt genannt.

Keystone-SDA