Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Wittenbach
13.08.2022

Viele Wege führen durch Wittenbach

Beim Start des Landwirtschaftsweges informieren zusätzlich noch Flyer über den Weg.
Beim Start des Landwirtschaftsweges informieren zusätzlich noch Flyer über den Weg. Bild: am Puls
Aussicht geniessen, Schauplätze der Natur entdecken oder der Landwirtschaft näherkommen – drei Aktivitäten, die sich auf Wegen in und durch Wittenbach erfahren lassen.

Gerade in den Ferien ist auch Wandern oder Spazieren eine beliebte Freizeitaktivität. Die einen gehen dabei gerne in die Berge – das muss aber nicht sein. Auch in der Region gibt es die einen oder anderen interessanten Wege. Keine Bergtour zwar, aber schöne Aussichten, Themenwege oder Entdeckungstouren hat auch Wittenbach zu bieten. Drei davon sollen hier vorgestellt werden, mit dem Wissen, dass mit dem breiten Wanderwegnetz diverse Wege nach, durch oder um Wittenbach führen.

Weg mit Weitsicht

Zum 100-Jahr-Jubiläum der Raiffeisenbank Wittenbach-Häggenschwil schenkte die Bank diesen Wanderweg den beiden Gemeinden Wittenbach und Häggenschwil. Der «Weg mit Weitsicht» führt mit einer Länge von knapp sieben Kilometern bei einer reinen Wanderzeit von rund zwei Stunden von Wittenbach nach Häggenschwil.

Die Strecke führt vom Zentrumsplatz Wittenbach über Lachen zum Schloss Dottenwil, am Hubermoos vorbei, über das Sittenhueb und die Chrüzegg nach Häggenschwil. Die Wanderer werden mit tollen Ausblicken auf Bodensee und Alpstein belohnt, zudem laden lauschige Grillplätze zum Verweilen ein.

Der Natur auf der Spur

Mit einem Naturpfad durch Wittenbach können sich Interessierte spielerisch mit der Natur im Siedlungsraum auseinandersetzen und den eigenen Lebensraum besser kennenlernen. Hierbei handelt es sich weniger um einen konkreten Weg als um acht sogenannte Schauplätze.

Die App «Naturpfade» zeigt den Nutzern, wo diese Schauplätze liegen, welche Tiere und Pflanzen sich dort wohlfühlen und gibt weitere Hinweise zum spezifischen Ort. Der Naturpfad führt mitten durch die Gemeinde. Die Schauplätze liegen beispielsweise im Naturschutzgebiet Ziegelei, am Studerswilerbach oder auch mal einfach am Strassenrand, wo es unerwartete Vielfalt zu entdecken gilt.

Mit der Landwirtschaft verbunden

Auf einer Strecke von knapp vier Kilometern können sich die Spaziergänger auf die Spuren der Wittenbacher Landwirte machen. An elf Stationen werden die lokalen Bauernbetriebe mit Infotafeln vorgestellt. Die Spaziergänger erfahren somit während der rund stündigen Wanderzeit wissenswertes über einheimische landwirtschaftliche Produkte wie Obst, Fleisch, Käse etc.

Das Wissen kann mittels des QR-Codes an den Stationen getestet werden. Der Rundweg führt von der Käserei Linden über den Hurliberg, nach Freiwilen und über das Schloss Dottenwil zurück zum Ausgangspunkt. Die Sitzbänke des Verkehrsvereins Wittenbach laden auf dem Rundweg zur Rast ein.

am Puls/Isabel Niedermann