Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Mörschwil
02.08.2022

St.Gallerstrasse in Mörschwil wird saniert

Bild: mörschwil.ch
Am 8. August startet das Strassenkreisinspektorat mit der Sanierung der St.Gallerstrasse in Mörschwil. Zugleich werden Massnahmen zur Gewährleistung des Hochwasserschutzes getroffen. Abschliessend erfolgt der Einbau eines lärmreduzierenden Belags.

Die Vorarbeiten für die Belagssanierung beginnen am 8. August 2022 im Bereich der Bushaltestelle Alberenberg. Hier passt das Strassenkreisinspektorat die Haltekannte baulich an, damit diese barrierefrei wird.

Anschliessend erfolgen Arbeiten zur Gewährleistung des Hochwasserschutzes auf der Höhe des Schlosses Watt. Die Arbeiten dauern bis Ende August 2022. Während der Arbeiten regelt eine Lichtsignalanlage den Verkehr.

Ab dem 5. September 2022 erneuert das Strassenkreisinspektorat an der St.Gallerstrasse im Abschnitt Weiher bis Lantschenstrasse die Asphaltbeläge. Die Belagsarbeiten dauern rund zehn Tage. Der Abschnitt bleibt während dieser Zeit für den motorisierten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wird signalisiert. Die Gehwege sind nicht betroffen.

Der Grund für die Arbeiten ist der Strassenzustand der St.Gallerstrasse in Mörschwil. Die Beläge weisen erhebliche Schäden auf. Das Strasseninspektorat achtet beim Strassenunterhalt auf den Werterhalt der Infrastruktur und eine sichere Fahrt.

pez/pd